Metall\Aluminium-mix-DE-2030

Referenzen

# 1 Metallstatistik 1995

Metadaten

Datenqualität mittel (sekundäre/abgeleitete Daten)
Dateneingabe durch Klaus Schmidt
Quelle Öko-Institut
Review Status Review in Arbeit
Review durch Uwe R. Fritsche
Letzte Änderung 03.04.2008 23:54:40
Sprache Deutsch
Ortsbezug Deutschland
Technologie Metalle - Herstellung und Bearbeitung
Technik-Status Bestand
Zeitbezug 2030
Produktionsbereich 27.42 Erzeugung und erste Bearbeitung von Aluminium
GUID {5CAE9D2B-4C86-4244-88B2-A79E09DC870B}

Lieferanten


Lieferant Anteil   Transport mit Länge
Metall\Aluminium-DE-2030 20,000000 %
Metall\Aluminium-RU-2030 25,000000 %
Metall\Aluminium-AU-2030 20,000000 %
Metall\Aluminium-Tropen 25,000000 %
Metall\Aluminium-NO-2030 10,000000 %
Summe 100,00000 %

Kosten


Metall\Aluminium-DE-2030 20,000000 % 10,737*10-3 €/kg
Metall\Aluminium-RU-2030 25,000000 % 8,4872*10-3 €/kg
Metall\Aluminium-AU-2030 20,000000 % 12,382*10-3 €/kg
Metall\Aluminium-Tropen 25,000000 % 1,2503*10-3 €/kg
Metall\Aluminium-NO-2030 10,000000 % 4,2820*10-3 €/kg
Summe     7,4864*10-3 €/kg

Kommentar

Mix zur Aufteilung der Primäraluminiumherstellung bezgl. Nachfrage BRD. Allokation: keine Genese der Daten: Aus #1 geht hervor, daß im Jahr 1994 die Primäraluminiumproduktion der Bundesrepublik (ca. 0,5 Mio t) nur ein Drittel des inländischen Verbrauchs (ca. 1,5 Mio t) abdeckte. Die Statistik zeigt ferner, daß die Direktimporte der BRD von Primäraluminium auf mehrere Dutzend Länder verteilt sind, wobei ein Schwerpunkt auf West- und Osteuropa liegt. Von einer Berücksichtigung der Primärproduktion dieser Staaten wurde Abstand genommen, da Europa (ohne östliche Staaten) als Ganzes ca. 2 Mio t weniger Primäraluminium produziert als selbst verbraucht, d.h. Nettoimportregion für Primäraluminium ist (Metallstatistik 1995). Aus diesem Grund wurde für die Zusammensetzung des Primäraluminiumdispatchers in GEMIS ein anderes Vorgehen gewählt. Neben der Berücksichtigung der Eigenproduktion der BRD (33 %) werden die Staaten bzw. Staatengruppen herangezogen, welche die wichtigsten Nettoexporteure von Primäraluminium auf dem Weltmarkt sind. Es sind dies mit den folgenden Nettoexporten im Jahr 1994 (nach Abzug der Primäralumiumimporte der Staaten): Norwegen 0,66 Mio t GUS 2,40 Mio t Australien 0,94 Mio t Tropen 1,35 Mio t Unter Tropen sind Brasilien, Venezuela sowie Schwarzafrika zusammengefaßt. Kanada wurde als Nettoexporteur nicht berücksichtigt, da es im wesentlichen die Unterversorgung der USA bei Primäraluminium deckt. Die durch Eigenproduktion ungedeckte Nachfrage der BRD nach Primäraluminium von 67 % wird im Dispatcher entspechend dem Gewicht der oben aufgeführten Weltnettoexporteure ausgedrückt. Der Dispatcher für die Primäraluminiumproduktion setzt sich wie folgt zusammmen: BRD 33% GUS 30% Australien 12% Tropen 17% Norwegen 8%